meloam...und das doch eigentlich niemand wie jemand anderes ist.

-Ich merkte, daß etwas, was ich zu sagen vorhatte, dumm war; dann sagte ich es doch, wie unter Zwang, und ausgesprochen wurde es noch dümmer, aber jedenfalls hatte ich eine Art Pflicht erfüllt.
-Dummes gelesen und  dann Lust gehabt, eine Landkarte anzuschauen.
-Ein kurzes Angstgefühl als sich der Mann vor meiner Haustür als nicht unschön erwies, Erleichterung als er sich als un-schlau entpuppte. Er konnte einem nichts anhaben!
-Die Lieblosigkeit fängt an: man fragt jemanden "was er so macht"
-Statt der früheren Langeweile erlebe ich seit Jahren etwas leicht Verändertes, Impulsiveres: ziellose Ungeduld.
-Jemand ist immer nur neugierig-deswegen weiß er so wenig.
-Frage an die Hausfrau: "Was sehen Sie vor sich bei dem Wort Apfelkuchen?" -Die Hausfrau: Brösel..Brösel auf dem Fußboden."

1 Kommentar:

  1. Neugierde sei ja der Schlüssel zu Wissen, n'est-ce pas?!

    AntwortenLöschen